BMW M2 Competition von G-Power mit 550 PS

Bei Tunern ist der BMW M2 nach wie vor ein überaus beliebtes Objekt. Die Basis ist einfach zu attraktiv. Hinterradantrieb, Reihensechszylinder und in der Competition-Ausführung mit 410 PS. Und das alles verpackt in einem nicht mal 4,50 Meter langen Kompakt-Coupé.



So ist es nicht verwunderlich, dass sich auch G-Power immer mal wieder an einem BMW M2 Competition vergeht. Die neueste Kreation hört nun auf den Namen G-Power G2M Limited Edition und soll nur 25-mal gebaut werden. Dabei halten sich die Umbaukosten tatsächlich sehr in Grenzen. 11.900 Euro verlangt der Tuner für das Limited-Edition-Paket. Die Einbaukosten werden noch einmal mit 952 Euro berechnet.


Der Inhalt des Pakets? Zuerst wäre da sicherlich die Leistungssteigerung des per Biturbo aufgeladenen S55B30-Reihensechzylinder-Motors zu nennen. Die serienmäßigen 410 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment werden durch neue Ladedruckrohre, einen Sportluftfilter, eine Kurbelwellen-Zentralschraubensperre sowie eine G-Power-Deeptone-Abgasanlage mit vier 90-Millimeter-Endrohren in mattem Carbon in die Geschichtsbücher geschrieben. Zusammen mit dem Performance-Software-Update namens GP-550 erhöht sich die Power des Aggregats auf nunmehr 550 PS und 700 Newtonmeter.

 

Dank einer Aufhebung der Höchstgeschwindigkeits-Begrenzung erreicht die G2M Limited Edition damit bis zu 300 km/h und katapultiert sich aus dem Stand in nur 3,7 Sekunden auf Tempo 100. Ein M2 Competition mit DKG von der Stange braucht da quälend lange 0,5 Sekunden länger.


Die Karosserie zeichnet sich durch passende Dekor-Schriftzüge aus. Geschmackssache. Wir würden da eher einen Sleeper bevorzugen. Der Innenraum wird mit der charakteristischen G-Power-Plakette samt fahrzeugspezifischer Seriennummer individualisiert und erhält zudem ein
Performance-Carbon-LED-Lenkrad sowie spezielle Innenraumteppiche im G2M-Design.

Video: BMW M2 CS im Test – Den Aufpreis wert? Dieser BMW M2 Competition von Lightweight hat 741 PS

Optional stellt der Tuner die G2M Limited Edition auf einem Satz der hauseigenen Hurricane RS- oder Hurricane RR-Schmiederäder. Das auf den Fotos abgebildete Fahrzeug beispielsweise trägt die Hurricane RS im Finish “Diamond Cut V1” mit abgedrehten Speichen.

Wird dieser M2 der letzte der aktuellen Generation? gewesen sein, der eine Aftermarket-Behandlung erfahren hat? Wir sind da äußerst skeptisch. Dennoch zeigt sich hier schon der neue 2er.

Bildergalerie: G-Power G2M Limited Edition

22 Bilder

++

  • Auf LinkedIn teilen
  • Auf Flipboard teilen
  • Auf Reddit teilen
  • Auf WhatsApp teilen
  • E-Mail senden

Das Beste von Motorsport-Total.com

Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *