Wenn Novitec auf den Ferrari F8 Spider trifft …

Es ist mal wieder soweit. Novitec hat einen Ferrari noch stärker, carbonhaltiger und krasser gemacht. Dieses Mal war ein F8 Spider an der Reihe. Wir haben die Details.



Die zusätzlichen Carbon-Teile können wahlweise in Wagenfarbe lackiert oder in sichtbarer Kohlefaser-Optik mit hochglänzendem Coating geordert werden. Angeschraubt werden: ein Frontspliter (der auch den Auftrieb an der Vorderachse reduzieren soll), Carbon-Flaps an beiden Seiten des Stoßfängers, ein Einsatz für die Haube, eine Blende vor der Frontscheibe sowie die Türgriffe und Seitenspiegel.

Und dann wären da noch Seitenschweller, eine Spoilerlippe, ein Diffusor und weitere Einlässe und Blenden. Was haben wir vergessen? Schauen Sie sich die Bilder an und sagen Sie es uns …

Bildergalerie: Novitec Ferrari F8 Spider

11 Bilder

Nach Sichtung der Bilder könnten Sie bemerkt haben, dass in den Radhäusern auch keine Ferrari-Standardfelgen mehr sitzen. Hier verbaut Ihnen Novitec Schmiederäder von Vossen. 21 Zoll messen sie vorne im Durchmesser, 22 Zoll sind es hinten. Ummantelt werden sie mit 255er-Pneus an der Vorder- und 335-Schlappen an der Hinterachse.

Eine spezielle Novitec-Entwicklung, die die Alltagstauglichkeit des F8 Spider weiter optimieren soll, ist ein hydraulisches Fahrwerkssystem. Per Knopfdruck im Cockpit kann, um beispielsweise einen Randstein oder eine Parkhausgarage befahren zu können, die Frontpartie um 40 Millimeter angehoben werden.

Durch erneutes Betätigen des Schalters, oder automatisch beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h, senkt sich die Frontpartie wieder in die Ausgangsposition ab. Ganz praktisch, denn mit den optionalen Sportfedern wird das Fahrwerk insgesamt um 35 Millimeter tiefergelegt. 

Ohne Motortuning geht trotz der Serienleistung von 720 PS und 778 Nm Drehmoment auch bei Ferrari-Tuning nichts. Das Innenleben des 3,9 Liter V8-Biturbo-Triebwerks bleibt zwar unangetastet, die Peripherie kann aber in verschiedenen Ausbaustufen modifiziert werden. Die höchste dieser Stufen sorgt dann für 802 PS und 898 Nm Drehmoment. In 2,6 Sekunden geht der offene Zweisitzer so auf Tempo 100, die 200-km/h-Marke fällt nach 7,8 Sekunden. Topspeed? Über 340 km/h.

Ferrari F8 Spider im Videotest: Eine Änderung des Blickwinkels Mansory macht wilde Dinge mit dem Ferrari F8 Tributo

Sie wollen nicht nur Leistung und Optik? Sound steht auch auf Ihrer F8-Spider-To-Do-Liste? Dann hängt Ihnen Novitec auch noch eine Inconel-Auspuffanlage mit 999er-Feingoldbeschichtung an den V8 und unter das Auto. Damit die Abgase auch edel die Brennräume verlassen können.

Was die Interieur-Veredelungen angeht so bleibt der Tuner recht vage. Kann er auch. Bis ins letzte Detail will man auf die individuellsten Kundenwünsche eingehen, heißt es. Farben, Materialien, etc. – Sie haben die Wahl.

Von:
Manuel Lehbrink

++

  • Auf LinkedIn teilen
  • Auf Flipboard teilen
  • Auf Reddit teilen
  • Auf WhatsApp teilen
  • E-Mail senden

Das Beste von Motorsport-Total.com

Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *