Toyota Hilux borgt sich V12 aus japanischer Luxuslimousine

Der 1GZ-FE (der einzige V12-Motor von Toyota) wurde nur in der zweiten Generation des Century verwendet, einer Oberklasse-Limousine, die in Japan an hochrangige Personen verkauft wurde. Obwohl das Modell weit weniger bekannt ist als ein beliebter Toyota-Motor wie die 2JZ-Baureihe, erlebte der Zwölfender eine lange Halbwertszeit – von 1997 bis 2017.



Einer dieser 5,0-Liter-Motoren wurde irgendwann nach Südafrika verschifft, wo die schlauen Leute von Fatboy Fab Works es schafften, ihn unter die Haube eines ganz anderen Fahrzeugs zu zwängen. Die Rede ist von einem bescheidenen Hilux, der ursprünglich mit einem 3,0-Liter-Dieselmotor ausgestattet war, als er im Jahr 2012 nichts ahnend vom Band lief.

Bildergalerie: Toyota Hilux V12 Twin-Turbo-Umbau von Fatboy Fab Works

13 Bilder

Double Apex hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass der aufgemotzte Hilux den V12-Motor des Century mit zwei Garrett GT35-Turboladern aufgepeppt hat. Der ursprüngliche Saugmotor leistete in der majestätischen Limousine damals 280 PS, aber jetzt bringt er es auf dem Prüfstand auf gewaltige 547 PS. Auch das Drehmoment ist deutlich gestiegen: von den serienmäßigen 460 auf 970 Newtonmeter.

Interessanterweise scheint das Vierganggetriebe des Century in der Lage zu sein, mehr als das Doppelte des ursprünglichen Drehmoments des V12 zu bewältigen, da der Hilux die Automatik der Limousine beibehält, aber eine spezielle Kardanwelle verwendet. Die Bremsen sind vorerst noch original, werden aber bald nachgerüstet, um die zusätzliche Kraft des Doppelturbo-Kraftpakets zu bewältigen.

Toyota Hilux (2021) mit neuem 2,8-Liter-Diesel und 204 PS im Test ⠀ Dieser Toyota Tacoma hat fast 2,5 Millionen Kilometer auf der Uhr

Der Hauptgedanke hinter dem Supertruck war, ihn für das Simola Hillclimb Event, das Anfang des Monats stattfand, fit zu machen. Fatboy Fab Works gelang es, den Twin-Turbo-Hilux anzumelden und er kletterte erfolgreich den Berg hinauf, allerdings nicht, bevor einige Probleme mit der Elektrik und dem Getriebe behoben waren. Der bullige Truck ist jetzt zu haben, falls jemand mutig genug ist, einen V12-Hilux zu fahren.

FatBoy Fab Works

Von:
Adrian Padeanu

Übersetzt von:
Manuel Lehbrink

++

  • Auf LinkedIn teilen
  • Auf Flipboard teilen
  • Auf Reddit teilen
  • Auf WhatsApp teilen
  • E-Mail senden

Das Beste von Motorsport-Total.com

Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *